Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP-Bezirksrat unterstützt Aktion der UNICEF-Hochschulgruppe gegen den Missbrauch Minderjähriger als Kindersoldaten

Video-Statement von Urban Mangold an die UNICEF-Hochschulgruppe

Weltweit gibt es nach Schätzung von UNICEF 250.000 Kindersoldaten. Am 12. Februar, dem Red Hand Day, fordern Menschen auf der ganzen Welt mit roten Handabdrücken, dass es keine Kindersoldaten und -soldatinnen mehr geben darf. Mit roten Handabdrücke auf einem Transparent können Unterstützerinnen und Unterstützer in vielen Ländern für diese Forderung eintreten.

2019 habt die UNCEF-Hochschulgruppe Passau ein Transparent an Urban Mangold übergeben, der es an den ÖDP-Europaabgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner weiterleitete. Klaus Buchner nahm das Transparent in Brüssel mit mehreren Abgeordneten verschiedener Parteien in Empfang.

In der Pandemie wird die Aktion Online durchgeführt.

Das Video-Statement von Urban Mangold

Infos: https://www.unicef.de/mitmachen/youth/good-action/-/red-hand-day/133216

Das Protest-Transparent der Passauer UNICEF-Hochschulgruppe schafft es bis ins Europaparlament. ÖDP-Archivbild 2019 (von links): Europaabgeordneter Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP), die schwedische Abgeordnete Anna Maria Corazza Bildt (EVP), Vertreterinnen von UN, EU und NGO sowie (von rechts) Sandy Blanchet von UNICEF und die französische Abgeordnete Nathalie Griesbeck (ALDE) mit dem Passauer „Red Hand Day“-Transparent.


Die ÖDP Niederbayern verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen