Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP Niederbayern kritisiert Unvollständigkeit des Bahnpaketes

„Der Ausbau zwischen Plattling und München wird erneut verschleppt, obwohl er von Minister Scheuer so oft versprochen wurde, dass man nicht mehr mitzählen kann!“

Passau-Landshut-München. Die niederbayerische ÖDP kritisiert die „Unvollständigkeit des neuen Bahn-Ausbaupaketes“ (Meldung vom 14.7.2020). „Die stolz verkündeten Modernisierungsinvestitionen in die regionale bayerische Schieneninfrastruktur bleiben lückenhaft. Dass ausgerechnet die dringend notwendigen Ausbaumaßnahmen zwischen Plattling und München nicht enthalten sind, obwohl eine Fahrzeitbeschleunigung auf dieser Strecke seit Jahrzehnten angemahnt wird, ist unverständlich. Das wurde von Minister Andreas Scheuer schon so oft versprochen wurde, dass man nicht mehr mitzählen kann und wieder passiert nichts“, bedauert der niederbayerische ÖDP-Vorsitzende und Bezirksrat Urban Mangold.

„Der Herr Minister ist offenbar so sehr mit seinem Maut-Skandal beschäftigt, dass ihm allenfalls Zeit für einen Spatenstich beim Autobahnausbau bleibt, aber nicht für die klimaschonende Bahninfrastruktur. Dass er sich für seine Heimatstadt Passau so wenig ins Zeug legt, ist eine herbe Enttäuschung“, kritisiert Mangold. Die ÖDP fordert eine verlässlichen Zeitplan für den zweigleisigen Ausbau.

Quelle: pixabay


Die ÖDP Niederbayern verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen